TabuStoryPage
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
 

Cuckold Universum

Cuckold Finder

 

Größstes Cuck/Wifesharer Forum

Such Kommunity

 
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Ein Tag mit Olga  (Gelesen 573 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Qwertzl
Angemeldeter
Storyposter
*
Beiträge: 10


Profil anzeigen
« am: Dezember 05, 2021, 07:17:31 am »

Es war eigentlich ein, schöner Sommertag, als ich in meiner Wohnung saß und mir überlegte,
was ich heute so alles mit ihr anstellen sollte. Sie, Olga, lag nackt mit Handschellen an Händen
und Füßen gefesselt neben mir. Vor ihrem Mund waren drei Streifen Klebeband angebracht
und ihre Augen hatte ich mit einem Tuch verbunden. Sie sah einmal mehr toll aus, so hilflos
gefesselt mit ihren süßen Händen und Füßen und ihrem umwerfend schönen Busen. So lag sie
dort schon seit einigen Minuten und ich überlegte mir, was ich mit ihr machen sollte. Da kam
mir eine Idee.Ich machte ein Seil an einem Haken an der Decke fest, löste ihre Handschellen
und band ihre zarten Hände am Seil fest. Nun zog ich das Seil auf der anderen Seite nach
unten, leitete es hiner einer Eisenstange entlang in Richtung ihrer Füße. Dort fesselte ich diese
und machte das Seil um ihren Bauch herum fest. Zuvor hatte ich ihr einen Latexslip angezogen,
der vorne und hinten aufblasbare Riesendildos hatte. Per Knopfdruck betätigte ich die
Aufblasfunktion. Bei den meisten Frauen hätten diese XXL-Dildos überhaupt nicht in die
Körperöffnungen gepasst, doch Olga, war sie gewohnt und gab lediglich ein \'Mpfff\' von sich.
Die Powerstufe der Dildovibratoren stellte ich auf extrem und ging zunächst aus dem Zimmer.
Nach einer halben Stunde kam ich mit einer Peitsche und Brustringen wieder. Ich zog ihr den
Latexslip aus, stellte die Vibratoren ab und ihr zuckender Körper gab ein leises \'Mmppfff\' von sich.
Zunächst brachte ich die beiden Brustringe sehr eng an, sodass ihre Brüste voll nach vorne zeigten.
Danach peitschte ich sie mit voller Kraft aus, fuhr ihr mit dem Peitschenstiel einige Male durch ihre
nasse Muschi und steckte ihn ihr daraufhin in ihren Arsch. Danach nehme ich sie mir dann selbst vor
und brachte ihr drei Orgasmen. Nun lag Olga nur noch schlapp in den Seilen, doch ich hatte kein
Erbarmen. Ich rammte den Peitschenstiel noch einige Male durch ihren Arsch und zog ihn dann heraus.
Nun legte ich ihr wieder den Latexslip mit den Riesendildos an und daraufhin schlief ich einige Stunden.
Als ich wieder in das Zimmer kam, sah Olga total schlapp aus, doch ich hatte Verstärkung mitgebracht.
Andreas und Daniel waren schon heiß auf Olga. Ich nam ihr den Slip und das Klebeband ab. Andreas
wählte ihre nasse Muschi und Daniel ihren Arsch. Ich legte mein Ding in ihren Mund. Nun legten wir los.
Moderator informieren   Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.7 | SMF © 2006, Simple Machines LLC