[x]


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

 
 

Neuigkeiten:

 Zusammenfassung - PaarfürBiDomBull


Offline Offline
Name:
PaarfürBiDomBull
Persönlicher Text:
Gesucht: Physisch UND Mental potenter DOM Bi BULL
Beiträge:
2 (0.001 pro Tag)
Position:
Eingeschränkter Member

Geschlecht:
Paar Paar
Alter:
53
Ort:
Augsburg
Registriert:
März 11, 2013, 16:59:19
Letzter Besuch:
Dezember 24, 2013, 10:10:11
PLZ:
86150
Vorlieben, worauf fahrt ihr total ab:
IHN, der HERR, der SIE verführen kann...
Abneigung, was mögt ihr nicht?:
Oberflächlich-, Gefühlslosig- & Fantasielosig-keit…
Ich/Wir suchen:
Mann
Familienstand:
Festen Partner/in
Körpergröße:
175 - 180
Gewicht:
80- 90
Figur:
Mollig
Lümmelgröße:
13 - 15
Körbchengröße:
Keine Angabe
Intimbehaarung:
Keine Angabe
Raucher:
Nein
Piercings:
Nein
Tätowierungen:
Nein
------------------------------------:
--------------------------------------------
Familienstand 2. Partner:
Festen Partner/in
Ich suche / Wir suchen 2. Partner:
Frau
Körpergröße 2. Partner:
160 - 165
Gewicht 2. Partner:
70 - 80
Figur 2. Partner:
Mollig
Lümmelgröße:
Keine Angabe
Körbchengröße 2. Partner:
C
Intimbehaarung 2. Partner:
Teilweise
Raucher 2. Partner:
Ja
Piercings 2. Partner:
Nein
Tätowierungen 2. Partner:
Ja

Contact Me :)

E-Mail
versteckt
Nickname v. 2. Partner:
Fav:

Fav: Bull

Fav:

Fav: Cuckold

Fav:

Fav: Domina

Fav:

Fav: Normalo

Fav:

Fav: SMler

Fav:

Fav: Swinger


My Buddies

I haven't added my buddies yet.


About Me

Gesucht: Physisch UND Mental potenter DOM BULL, der IHN benutzen und SIE verführen möchte…

Sind Sie DER DOMINANTE, bisexuelle HERR, der aus tiefgehender Freude, Veranlagung & ausgeprägter Lüsternheit…spürbar rein zu seiner eigenen Befriedigung IHN ausgiebig BENUTZEN will, während die DAME des Hauses genüsslich und sich in ihrer Natur-Geilheit verzehrend zusieht…?
Es liegt in der Natur des sexual-spielerisch eindeutig devoten Weibchens, dass sie vom Beobachten fantasievoller, leidenschaftlicher und ja, auch extremer, sexueller Rollen- & Macht-Spiele EXTREM erregt wird. Dies ist grundsätzlich so, jedoch nochmals gesteigert in der hier vorliegenden Spiel-Variante.
Dabei fällt es dem Weibchen unheimlich schwer, sich gegen Ihr lüsternes Naturell zu wehren, insbesondere dann, wenn sie dabei ggf. auch noch durch ein paar wenige, aber aus dem Gefühl für die Situation bedacht gewählte, „stimmige“ Worte gelenkt, geführt, bestimmt wird…
Wenn Sie als HERR das Weib erst einmal „gefasst“ haben, können Sie mit Ihrer unabdingbaren Willigkeit so spielen, wie es Ihnen gelüstet…        
…um das Weib dabei so zu lenken, dass es sich vom Rausch Ihres HERRSCHAFTLICHEN bestimmenden Handelns, von Ihnen als MANN, von Ihnen als HERR, von Ihrer charismatischen Dominanz, von Ihrem fesselnden Charme VERFÜHREN lässt…so verführt, dass das Weib Grund seiner Veranlagung eigentlich keine Chance hat, sich dagegen zu erwehren…gerade dieses Gefühl, dass sie hilflos erlegen ist – selbst ohne jeden physischen „Zwang“ im klassischen Sinn, macht sie tropfend nass…mehr als fast alles Andere… Das Ficken des Kopfes ist eine wahrlich faszinierende Kunst…

Sir,
Werter Herr,
Wahre, echte, faszinierende und tiefgründig fesselnde Dominanz kann nur auf gegenseitigem Vertrauen, Toleranz und Respekt aufbauen.
Feinfühligkeit, Sensibilität, Achtsamkeit, innere Ausgeglichenheit und Besonnenheit in allem Handeln sind die Grundlagen für das Ausstrahlen einer Aura aus echter, vereinnahmender Souveränität, ganzheitlicher Attraktivität und leidenschaftlicher, fesselnder Dominanz. Eine Dominanz, die nicht mit Brutalität und oberflächlichem Macht- & Status-Gehabe herauszustellen versucht werden muss, sondern alleine, einfach nur Grund ihrer wahrhaftigen Natur verzaubert, erobert, beherrscht…

Wenn Sie – HERR – bis hierher den, von mir „ausgesprochenen“ Worten weitestgehend zustimmen können, dann könnte es möglicherweise interessant für Sie sein, auch noch weiter zu lesen…
Jedoch möchte ich auf keinen Fall Ihre Geduld in ungebührender Art & Weise überstrapazieren oder Ihnen Ihre kostbare Zeit stehlen…      

Ich bin überzeugt davon…
FÜR SIE – SIR – welchen ich hiermit vollends und grundehrlich aus meiner, sich ausliefern-wollenden Seite anspreche,…
Für Sie ist es ohne Zweifel eine Information elementarer Bedeutung zu meiner Person, dass ich in meinem Wesen beide Seiten des lüsternen Macht-Spiels in nahezu gleichwertiger und in jeweils mittunter extremer Intensität in mir trage.
Mittlerweile habe ich herausgefunden und akzeptiert, dass ich ziemlich deutlich DAS bin, was man, wenn es denn unbedingt erforderlich ist zu kategorisieren, wohl als EXTREM-SWITCHER einordnen könnte…
Dahingehend bitte ich Sie auch die Angaben hinsichtlich meiner Neigungen so zu interpretieren, wie es hier für die konkrete Spiel-Beziehung relevant ist.
Auch wenn es mir hier, wie gesagt, nur darum geht, einen HERREN IHRER ART zu finden, empfände ich es als falsch, meine anderen Neigungen, bezüglich welcher ich grundlegend gut “versorgt“ & positioniert bin, einfach so wegzulassen. Das wär meiner Meinung nach falsch, denn ich halte es für wichtig, dass meine Gegenüber – also auch Sie SIR – genau wissen, mit Wem Sie es bei mir (bzw. bei uns…) in meiner (unserer…) Gesamtheit zu tun haben.  

So bin ich andernorts deutlich auf die dominante Seite meines Wesens ausgelegt…und dies dann auch genau so konsequent, wie ich es auch real so konsequent auslebe. Wenn ich ein Spiel von der dominanten Seite aus ansetzte, dann tue ich das konsequent. Dahingehend gibt es für mich auch kein Switchen innerhalb eines Spiels - entweder die eine Seite oder die andere. In dieser Hinsicht bin ich auf jeder Seite absolut korrekt und authentisch…
Ich empfinde es einfach als extrem wichtig und eine Sache der zwischenmenschlichen Fairness, dass ich Ihnen das Vorangegangene ganz deutlich, offen & ehrlich mitteile…

In gewissen Maßen bitte ich Sie auch schon vorab um Verzeihung…
Verzeihung dafür, dass ich Grund meiner Natur mittunter durchaus verwirrend sein kann…
Insbesondere dadurch, dass ich mich so VIELschichtig präsentiere, wie ich es nun auch mal im Realen bin, weil auch Wir als glückliches Paar so sind…
…ich bin einfach so, wie ich bin…und erachte dies als eine faire Vorgehensweise, GENAU DAS meinen Gegenüben ganz offen mittzuteilen.
Ich als Mann (aber Gleiches gilt auf für uns als Paar…) bin nicht einfach so in Schubladen einzuordnen oder durch ein paar Häkchen innerhalb eines Profil-Kurz-Überblickes treffend zu charakterisieren…
SO einfach gestrickt sind wir „leider“ nicht…

Sir,
auf Ihre Person bezogen geht es für mich darum, mich Ihrer Führung & Macht aus tief verwurzelter Überzeugung und ehrlichem Wollen unterzuordnen, um Ihnen – Sir – all Ihre Wünsche dominant-erotischer Natur mit leidenschaftlicher Hingebung zu erfüllen, indem ich mich Ihnen hinsichtlich konsequenter, exzessiver, sexuellen Benutzung zur freien Verfügung stelle…

Die Dame des Hauses wird dabei, eben weil es sie ungemein erregt, zumindest als genießende Zuschauerin Ihrer Benutzungs-Macht über mich immer mit dabei sein.
Jedoch…
Die Dame selbst wird dabei – anders als mittunter in anderen, fantasievollen Spielen, bei denen ich mit großer Freude und Hochgenuss die sprichwörtlichen Zügel konsequent führend und lenkend in der Hand halte… - Ihnen von meiner Seite aus (wäre auch durch & durch inkonsequent…) nicht zur Verfügung gestellt sein.
Zu Allem, was sie selbst betrifft, muss die Dame innerhalb ihrer, durchaus ausgeprägten, natürlichen Lüsternheit „getrieben“, eingefangen, verzaubert und – wie einleitend gesagt – VERFÜHRT werden…!
Wenn dies gelingt, sind – gleich wie bei mir – auch die Tabus der Dame sehr überschaubarer Natur…

Aber DAS Vereinnahmen der Dame  ist keine automatische Gegebenheit, sondern eine Option, die sicherlich nicht  „einfach so“ von alleine in Aktion tritt…und ist nach meinem Empfinden, eine Herausforderung, die einem MANN mit entsprechender Veranlagung absolut zu Ehre gebührt…OK, da schließe ich jetzt vielleicht allzu leicht von mir selbst auf Andere…
Wenn Sie es möchten, werde ich Ihnen gerne durchaus interessantes Wissens-Material hinsichtlich der Erregbarkeit der Dame an die Hand geben.

Es geht definitiv nicht um ein permanentes, im Sinne von nahezu „ununterbrochen“ bzw. sogar 24/7 Macht-Spiel (Sorry, das ist nicht unser Ding…), aber definitiv auch nicht um eine einmalige Sache…
Wir haben alle unsere „normalen“ Leben und all die damit einhergehenden Notwendigkeiten…
Ein Spiel kann nur gut sein, wenn man auch den Kopf dafür frei haben kann…
Es geht also um regelmäßig unregelmäßig, aber auf konstanter und auf Langfristigkeit ausgelegter Basis…
Es kommt nie wirklich auf die Menge und Häufigkeit von SPIELEN an…und schon gar nicht auf immer wieder neue Partner...nein, darum geht es UNS nicht…
Es geht um den ZAUBER…!

Nachfolgend ein abschließender Überblick für dieses konkrete Gesuch…
Weiterführende Informationen werden gemäß Ihren Vorgaben gerne geliefert…

SIE…Die Dame…
1.   SIE…ist im Spiel grundlegend eher devot veranlagt, aber definitiv nicht etwa das  „Stumpf-Dumm-Devotchen“, sondern ein Weib, das sich leidenschaftlich führen lassen kann….halt von Demjenigen, der es schafft, sie dahingehend PACKEN zu können…

2.   SIE…liebt Verbal-Erotik, ist dabei aber ungern selbst aktiv…

3.   SIE…ist echt bisexuell…

4.   SIE…möchte in Moment nicht vorderdringlich, aktiv mit neuen „Mitspielern“ spielen, sondern siehe 5.)…

5.   SIE…ist ausgeprägt voyeuristisch veranlagt und kann davon mittunter extrem erregt werden…also…sie schaut unheimlich gerne zu und kann dabei auslaufen wie der sprichwörtliche Kieslaster…

6.   SIE...wäre, wenn sie sich dann ggf. doch durch & durch ehrlich (z.B. als letztendliches, lüsternes Resultat von Punkt 5…) aktiv mit in ein Spiel hinein ziehen lassen würde, Grund ihrer ureigenen Natur ein hinreißend leidenschaftliches Weib mit einer überschaubaren und absolut nachvollziehbaren Zahl von Tabus…Derjenige, der es schafft, Sie zu verführen, wird es sicher NIE bereuen…und mit wachsender Vertrautheit, was sehr wichtig für sie ist, könnte alles nur noch inniger und geiler werden, als es ohnehin schon ist…

7.   Wenn Sie – HERR - es schaffen, dann können Sie die Dame selbstverständlich auch vor meinen Augen nach freiem Belieben mit Ihrem Charme und Ihrem Auftreten fesseln, mit Ihrer Dominanz in Besitz nehmen, um sie dann durch und durch nach Ihrem Geschmack zu benutzen…und sobald, wir eine  Basis von Vertrauen geschaffen haben…nahezu UNEINGESCHRÄNKT…

8.   SIE…kann Züchtigungen als Mittel zum Zweck hinsichtlich Lust-Schmerz durchaus genießen…dies jedoch nur, wenn diese gekonnt in ein erotisches und eindeutig sexuell ausgerichtetes Spiel harmonisch und sensibel fühlend miteinbezogen werden…wobei „sensibel fühlend“ jetzt keinesfalls nur mit reinem „Kuschel-Kurs“ gleichzusetzen ist…der wahre, dominierende Genießer weiß, was gemeint ist…  

Ich (ER)…

1.   Ich…werde mich in dem Spiel, um das es hier geht, vollends Ihrer – HERR - Führung hingeben, Sir. Dabei bin aber auch ich dennoch definitiv nicht etwa das  „Stumpf-Dumm-Devotchen“, sondern ein Mann, der sich leidenschaftlich führen und benutzen lassen möchte….eben von Demjenigen, der es versteht, andere Menschen dahingehend PACKEN zu können…

2.   Es wäre mir eine Ehre…mich von Ihnen – HERR - ganz nach Ihren Gelüsten sexuell benutzen zu lassen…und DAS mit der Dame des Hauses als lüsterner Zuschauerin…

3.   Ich…bin extrem lüstern, experimentierfreudig und in der Lust & Geilheit mit relativ wenigen Tabus beschränkt…vorausgesetzt ich habe das Vertrauen, dass der Agierende mit Bedacht & Gefühl an Neues herangeht…

4.   Ich bin in beziehungstechnischen & romantischen Belangen eindeutig nicht bisexuell, in allem sexuellen Spiel jedoch ABSOLUT.

5.   Anal dominant bestiegen und gefickt zu werden, ist eine unheimlich ausgeprägte Wunsch-Fantasie von mir, wird aber noch durch meine mangelnde Fähigkeit der analen Benutzbarkeit eingeschränkt. Daran, an meiner analen Benutzbarkeit, sollte unbedingt gearbeitet werden. Desweiteren ist es Teil dieser Wunsch-Fantasie, letztendlich auch offen besamt zu werden, wobei dies natürlich hinsichtlich gesundheitlicher Aspekte eine große Herausforderung darstellt. Denn hinsichtlich der Gesundheit sind meine/unsere Tabus SEHR STRIKT…!

6.   Im Gegenzug wird meine Fähigkeit, einen Mann zu ficken durch meinen Status als „Erektions-schwächelnder Schnell-Spritzer“ eingeschränkt. Bei meine bislang zwei Erlebnissen, habe ich beim ersten Mal unbefriedigend schnell abgespritzt; beim zweiten Mal war mein Durchhaltevermögen für meine Verhältnisse überdurchschnittlich lange und damit befriedigend für beide Seiten, was sicherlich auch damit zu tun hatte, dass ich an diesem Abend vor dem Arsch-Fick bereits einmal ausgiebig abgespritzt hatte.

7.   Selbstverständlich bin ich keinesfalls so vermessen, davon auszugehen, dass Sie – HERR – mir grundsätzlich die Ehre erweisen würden, mich mit Ihrem Geschlecht anal zu beglücken, um mir dabei vielleicht sogar auch noch Ihren heißen Samen zu schenken, wobei dies selbstverständlich eines Ihrer grundlegenden, herrschaftlichen Rechte darstellt, sofern Sie dies denn wollen und ich in der Lage bin Ihr ggf. mächtiges Geschlecht überhaupt aufnehmen zu können.

8.   Ich könnte es mir vorstellen, dass es Ihnen ggf. große Freude bereiten könnte, wenn Sie mich von einem anderen Sklaven ficken lassen bzw. ich einen anderen Sklaven versuche gemäß Ihren Anweisungen zu ficken. Dass die Dame dies mit größter Freude beobachten wollen würde, ist gewiss…

9.   Mit aller-größter Leidenschaft widme ich mich dem oralen Verwöhnen des männlichen Körpers. Ich sage bewusst „Männlicher Körper“ weil orale Dienste für mich nicht nur auf den Penis eines HERREN beschränkt sind, sondern auch dessen Hoden und seinen Anus beinhalten. Ich möchte keinesfalls angeberisch wirken, denn dies widerstrebt meiner Natur, aber dennoch…würde ich gefragt, was sexuell meine hervorhebenswerteste Fähigkeit sei, dann würde ich eindeutig meine oralen Dienste in beschriebener Manier anführen, wobei diese bei Damen damit verbunden sein können, dass ich sehr wohl weiß, WAS im Inneren eines Weibes ergänzend mit meinen Fingern bzw. meiner Hand ergänzend bewirken kann. Gleiches gilt auch beim HERREN in Form der analen Prostata-Massage natürlich , vorausgesetzt, dass dieser eine solche Spielart denn auch genießen kann…  

10.   Ich…bin dabei schätzen zu lernen, Züchtigungen als Mittel zum Zweck hinsichtlich Lust-Schmerzen genießen zu können,…als in der Lern-Phase…absolut nur, wenn diese gekonnt in ein erotisches und eindeutig sexuell ausgerichtetes Spiel harmonisch und sensibel fühlend miteinbezogen werden…in diesem Sinne bin ich definitiv noch nicht einmal so weit wie unsere Dame…

Grundsätzlich ist dem aufmerksamen Leser sicherlich spätestens jetzt klar, dass DIES Gesuch hier nicht an einen HERREN wendet, der ein echten Sadisten ist…einfach, weil sowohl für die Dame als auch für mich, der tatsächliche Schmerz bestenfalls nur ein Mittel zum Zweck innerhalb eines ansonsten weitestgehend sexuell ausgerichteten Macht-Lust-Spiels sein kann…  

Ich halte absolut nichts davon, den absolut erfahrenen, quasi „Super DOM“ finden zu wollen…
Es geht nicht nur um Erfahrung und Techniken…
Letzteres kann fast jeder einigermaßen Lernwillige lernen und Ersteres kommt von ganz alleine…
ENTSCHEIDEND ist einzig und allein das RICHTIGE Gefühl und 100% Leidenschaft in das gemeinsame LUST-SPIEL…
Und DAS kann auch ein Anfänger schon VIEL MEHR haben als so mancher selbst-ernannte Profi-DOM mit endloser Erfahrung…
Fühlen, spüren, handeln und genießen…!
DAS hat etwas mit natürlicher Veranlagung zu tun…

INHALTE
…die nicht allesamt und vollends auf Basis von Erfahrungen abgedeckt sein müssen…
Echtes Interesse und Lust, sich damit beschäftigen zu WOLLEN, können bereits mehr als ausreichend sein…im Grunde ist DAS sogar DAS Wichtigste…!

•   Der Zauber & Das Erhabene, DURCH & DURCH Herrschaftliche Macht-Gefühl für den AusFÜHRENDEN…die durchdringende Macht einer stilvoll zelebrierten Vorführungen und zur Verfügung-Stellung von gefügigen „Sklaven“ z.B. zur freien Fremd-Benutzung…Der Rausch, der einen HERRN durchflutet bei den Worten: „Meine Dame, Mein Herr, meine Damen & Herren, NEHMEN Sie sich MEIN(e) Spielzeug(e)…! Erweisen Sie mir bitte die Ehre…“

•   Vielleicht kennen Sie ja die extrem erotischen Inszenierungen of „The Upper Floor“…?

•   Das Abbinden & Verschnüren & Anleinen von Hoden & Penis samt dem darin integrierten Anlegens eines Anus-Haken…

•   „Erektions-schwächelnder Schnell-Spritzer“ EXERZITIEN

•   Befohlene, auferlegte Selbst-Keuch-Haltung…

•   Anale Entsamung der Prostata unter manipulativer Geschlechts-Stimulation, jedoch ohne Orgasmus…

•   CBT in bester Wikipedia Darlegung: „…darunter versteht man die sexuelle, lustvolle ggf. je nach Situation und Veranlagung auch lustvoll-schmerzliche Stimulation von Penis und Hodensack. Es ist eine einvernehmliche sexuelle Macht-Gefälle-Spielart des BDSM und keine Folter im ethischen Sinn…

•   Demütigende Selbst-Befriedigungs-Erziehung…

•   Orgasmus-Kontrolle…

•   Konsequente Zwangs-Entsamung in unterschiedlichster Variation, falls nötig und angebracht bis hin zur SafeWord-Nutzung…

Verantwortungsbewussten Umgang mit Absprachen stellen für Sie, wie bei jeder Form von Macht-Spiel, eine Selbstverständlichkeit dar…

Hochachtungsvoll…
Gespannte Grüße,
ER,
IHR – „Sir“ – ggf. ergebener Lust-Diener

Signatur:
Gesucht: Physisch UND Mental potenter DOM BULL, der IHN benutzen und SIE verführen möchte…

Referrals:
0
Beliebtheit::
0
Lokale Zeit:
März 02, 2021, 09:33:34

Add comment


Comments

harrymaus

  • Offline Offline
März 11, 2013, 18:28:44




lg Harry und Bismarck




InkMX Desing by Valkno - InkscapeMX.com Specials thanks to zutzu